Klassisches Korrekturlesen ist in der Regel mühevoll und zeitaufwändig. Wort für Wort müssen lange Texte verglichen und überprüft werden. Bei einigen Sprachen muss der Korrekturprozess sogar auf Buchstaben- und Schriftzeichenebene heruntergebrochen werden. In vielen Branchen kann der manuelle Vergleich durch Fehler fatale Folgen nach sich ziehen, wie z.B. mögliche Gefährdungen der Patientensicherheit im Bereich der Pharmaindustrie. Imageschäden und eventuell anfallende Haftungskosten sind die Folge. 

Text Proof ersetzt das mühevolle Lesen durch automatisierte Textverifikation. In Sekundenschnelle werden Dokumente auf mögliche Differenzen überprüft, die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Die moderne Oberfläche von Text Proof ist bewusst auf wenige Bedienelemente reduziert und ermöglicht eine intuitive Bedienung des Systems: Auf aufwändige Schulungen und Einführungen kann verzichtet werden. Abweichungen werden vom Benutzer einer Bewertung unterzogen, die entweder eine Freigabe zulässt oder die Überarbeitung des geprüften Dokuments nach sich zieht.

Die Stärke von Text Proof liegt in der Anpassungsfähigkeit an verschiedene Dateiformate. So können MS-Word, PDF, RTF, OpenOffice und Spezialformate problemlos eingelesen, verarbeitet und verglichen werden.