KV.net dient in einer Kassenärztlichen Vereinigung (KV) der qualifizierten Verarbeitung und Überprüfung (Format, Daten, sachlich/rechnerisch) der Quartalsabrechnungen von Leistungserbringern, die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen.

Während die grundlegende Logik der Bearbeitung von Abrechnungen in allen Kassenärztlichen Vereinigungen vergleichbar ist, unterscheiden sich die konkreten Wege und Stationen der Verarbeitung von Abrechnungsdaten von KV zu KV erheblich. Aus diesem Grund können die Prozessabläufe innerhalb von KV.net bedarfsorientiert maßgeschneidert konfiguriert werden.

Der Weg einer Abrechnungsmenge vom Eingang in einer Kassenärztlichen Vereinigung bis zum Export wird durch definierte Prozessabläufe begleitet, in denen die Mengen bearbeitet und ggf. in den nächsten Prozessschritt übergeleitet werden. Die dazu erforderlichen Programme befinden sich zumeist im Lieferumfang von KV.net. Dazu gehören das Dialogprogramm - welches erweiterte Prüfungen ermöglicht und umfangreiche Reporting-Funktionalitäten vorhält – sowie das Regelwerk und ein Regelpflegprogramm. Darüber hinaus bietet KV.net die Möglichkeit, KV-spezifische Programme in den individuellen Programmablauf zu implementieren.