Starke Partner in Indien: gradient und Gradientech

Die schon im vergangenen Jahr vereinbarte Zusammenarbeit zwischen der gradient.Systemintegration GmbH und Gradientech wurde am 17.2.2017 formell mit der Unterzeichnung eines Partnervertrags bestätigt. Frank Gilsebach und Raghu Ram Kuravi besiegelten die Partnerschaft nachdem bereits eine Woche vorher eine gemeinsame Installation von gradient-Entwickler Nazar Naychuk bei Sandoz in Mumbau durchgeführt wurde.

Der Aufenthalt in Indien hat neben zahlreichen Eindrücken vor allem Platz für professionellen Austausch und zahlreiche Präsentationen geboten. Dabei stand stets das Thema „Increase of Quality and Security of Printed Pharmaceutical“ im Fokus. Auch die Produkte aus der Proof Suite by gradient wurden als Lösung für Probleme im Prozess der Entwicklung von Pharmaverpackungen herangezogen und vorgestellt.

Eindrücke von der Pharmapack 2017

„Wir sind sehr zufrieden, haben viel Inspiration und Fachfeedback mit nach Singen zurückgenommen und natürlich spannende Kontakte geknüpft“, resümiert Frank Gilsebach den Auftritt der gradient.Systemintegration GmbH auf der Pharmapack am 01. & 02. Februar 2017 in Paris.

/

BMWi-Förderprojekt zur Optimierung von Druckvorlagen

Im Rahmen des Förderprogramms „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) entwickelt gradient ein Softwaresystem für die automatische Aufbereitung der Dokumentenstruktur von pharmazeutischen Gebrauchsinformationen (Leaflets) und Broschüren (Booklets) sowie ein System für die automatische Layouterstellung der Druckvorlagen.

gradient auf der Pharmapack 2017: Halle 4 | Stand A49

Auch in diesem Jahr ist gradient auf der Pharmapack (01. & 02.02.2017) in Paris vertreten. In Halle 4 (Stand A49) werden die aktuellen Produkte der Proof Suite präsentiert. Neben artworkPlus, dem ersten automatischen System zur Erstellung von Verpackungslayouts in der pharmazeutischen Industrie, steht vor allem die neue Version der smarten Prüfsoftware Pixel Proof workflow – mit der es möglich ist innerhalb von Sekunden Abweichungen zu Referenzvorlagen zu überprüfen – im Fokus.

Am zweiten Tag Messetag (02.02.2017) spricht gradient-Mitarbeiter Frank Gilsebach um 14:40 Uhr im LearningLab zum Thema „Verbesserung von Qualität und Sicherheit pharmazeutischer Verpackungen“. Folgende Punkte werden in seinem Vortrag behandelt:

Positive Rückmeldungen zur KV-Konferenz 2016

Zwischen dem 21. und 23. November 2016 drehte sich in Hohenroda alles um die KV-Produkte. In Vorträgen, Workshops und Usermeetings haben 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit bekommen, tief in die Details einzutauchen und verschiedene Softwareprodukte und Lösungen auszuprobieren, zu testen und neue Anforderungen zu melden.

System RD.net ist zum 1.10.2016 termintreu online

Im Freistaat Sachsen ging am 01.10.2016 das neue Online-Abrechnungssystem für den Bereich der Arztabrechnung notärtzlicher Leistungen in den Live-Betrieb.

Gemeinsam mit der "Arbeitsgemeinschaft Sächsischer Krankenkassen und Verbände der Krankenkassen" und der "Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen" hat gradient bei der Umsetzung grundlegender Veränderungsprozesse für die Sicherstellung notärztlicher Leistungen im Freistaat Sachsen mit dem modernen Online-System maßgeblich mitgewirkt.

Nach erfolgreicher Einführung in Thüringen wurde das neu entwickelte und ausschließliich webbasierte Abrechnungssystem für Rettungsdiensteinsätze auch in Sachsen eingeführt. Die Resonanz der Ärzte auf die moderne Online-Abrechnung fiel sehr positiv aus. In der Endausbaustufe werden über 80 Standorte in Sachsen angeschlossen und somit eine Abdeckung von 100 % erreicht.

Partnermeeting 2016: Vorstellung von Pixel Proof workflow

Nach ausführlichen und detaillierten Tests ist es soweit: Pixel Proof workflow ist fertig und bereit für den Einsatz! Neben einem kompletten Redesign, höherer Sicherheit und automatisierten Workflows bietet die neue Version vor allem eines: Geschwindigkeit. Die letzten Tests bestätigten, dass Pixel Proof workflow bis zu zehnmal schneller arbeitet, als die Vorgängerversion. „Wir sind stolz auf die neue Version und in Hinblick auf Geschwindigkeit, Design und Usability bieten wir ein Produkt der Spitzenklasse“, sagt gradient Geschäftsführer Lucjan Suchy.

Erfolgreicher Workshop bei der Sächsischen Landesärztekammer: RD.net geht ab 1.10.2016 in den Live-Betrieb

Am 23. August veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft Sächsischer Krankenkassen und Verbände der Krankenkassen für die Notärztliche Versorgung (ARGE NÄV) einen Workshoptag mit dem Thema „Einführung Online-Dienstplanung und elektronische Abrechnung“ in Dresden. Für gradient lag der Fokus vor allem auf der Präsentation des neu entwickelten, webbasierten Abrechnungssystems für Rettungsdiensteinsätze (RD.net). Die Resonanz der anwesenden Ärzte fiel sehr positiv aus, so dass gradient Geschäftsführer Lucjan Suchy in Hinblick auf den Start des Systems sehr positiv gestimmt ist: „Am 1.10. starten wir an einigen Standorten und erweitern die Abdeckung mit RD.net nach und nach. Die positive Resonanz des Fachpublikums hat uns in unserer Entwicklungsrichtung gestärkt.“

Workshop bei der Sächsischen Landesärztekammer: Elektronische Abrechnung mit „Rettungsdienst“ von gradient

Die Arbeitsgemeinschaft Sächsischer Krankenkassen und Verbände der Krankenkassen für die Notärztliche Versorgung (ARGE NÄV) veranstaltet am 23. August einen Workshoptag mit dem Thema „Einführung Online-Dienstplanung und elektronische Abrechnung“ in Dresden. Dort stellt die gradient Systemintegration GmbH nicht nur Produkte aus der eigenen KV Solutions-Reihe vor sondern präsentiert auch das für das Land Sachsen neu entwickeltes System für eine webbasierte Abrechnung der Rettungsdiensteinsätze. Neben Input durch erfahrene gradient-Mitarbeiter werden die Teilnehmer des Workshops auch die Möglichkeit bekommen die Software zur elektronischen Abrechnung live zu testen. Zum Gesamtsystem gehören: die komplette HW- und SW an den knapp 90 Rettungsdienststandorten samt DSL und KV SafeNet Infrastruktur und die neu entwickelte SW in der „KV Cloud“.

PHARMINTECH Bologna 2016: Gemeinsamer Stand mit CGK Solutions

Die fünfte Auflage der internationalen Messe PHARMINTECH in Bologna ist am 15. April 2016 zu Ende gegangen. Der Fokus lag auch in diesem Jahr auf der Pharma-, Druck-, Lebensmittel- und Kosmetikbranche. Mehr als 350 Aussteller aus 30 Ländern präsentierten spannende Produkte und Services rund um die Lieferkette von pharmazeutischen und kosmetischen Produkten.

Gemeinsam mit dem langjährigen Partner CGK Solutions wurde den fast 7000 Besuchern die gesamte gradient-Produktpalette präsentiert. Vor allem die runderneuerte Version von Pixel Proof rief durchweg positive Reaktionen hervor.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Salvatore Ferro und Frank Gilsebach gerne zur Verfügung.

Seiten